21 Feb 2012

Varazdin

Posted by Srsen Zdenka

Wenn man die Durchgangsstraße Novi Sad-Maribor verlässt und ins Zentrum des Städtchens einbiegt, das Auto abstellt und die Fußgängerzone betritt, sieht man sich von vielen schönen Barockfassaden umgeben. Varazdin lockt zum Zwischenaufenthalt auch mit seiner landschaftlich reizvollen Umgebung; die umliegenden Reviere laden die Jäger ein.
Geschichte: Das Städtchen auf den rechten Ufer der Drau, heute in den Randbezirken stark Industrialisiert, aber mit einem historisch unversehrten Kern, wird urkundlich 1181 erstmals erwähnt.
1209 wurde es königliche Freistadt. Die befestigte Stadt wiederstand später allen Angriffen der Türken, die Osmanen konnten sie nie einnehmen. 1756-76 war Varazdin die Hauptstadt Kroatiens, bevor Zagreb diese Funktion übernahm, außerdem in dieser Zeit Sitz des „Banus“, des Vizekönigs, der der Träger der ungarischen Stephanskrone im Königreich Kroatien vertrat. Heute ist Varazdin noch Hauptort der kroatischen Landschaft Zagorje. Die älteren Stadtteile sind in der Vergangenheit einer Feuersbrunst zum Opfer gefallen. Seit Kriegsende hat sich die Stadt zu einem Zentrum der Textil,- Holz- und Lederindustrie entwickelt.

Leave a Reply

Message: